Über uns Happy Birthday to us

Sapperlot! Wir setzen die Partyhüte auf und feiern ein Jahr SAPERED. Wahrscheinlich seid ihr genauso überrascht wie wir, denn dieses Jahr verging wirklich wie im Flug. Aber so ist das bei Dingen, die man mit Leidenschaft, Beharrlichkeit und Enthusiasmus verfolgt – ehe man sich versieht, ist plötzlich Weihnachten.

Wenn wir auf all die Projekte zurückblicken, die wir auf dem ersten Stück unserer gemeinsamen Reise umgesetzt haben, sind wir unheimlich stolz und glücklich, aber auch dankbar. Der Dank gilt zum einen natürlich den Kund:innen, die vertrauensvoll auf unsere Expertise setzen, zum anderen unseren Partner:innen. Viele von ihnen begleiten unsere Reise seit dem ersten Tag, oder gar länger, und gehören für uns zu SAPERED – auch, wenn ihr Arbeitsvertrag woanders unterschrieben wurde. Genau mit diesen Menschen konnten wir in Jahr 1 unfassbar viele spannende und abwechslungsreiche Projekte umsetzen.

Wir haben aber nicht nur für andere gearbeitet, sondern auch immer an uns. Wir haben interne Prozesse geschaffen und optimiert. Wir haben Werte für uns definiert und sie mit Leben gefüllt, wir haben uns mit unserer DNA auseinandergesetzt und sind gerade dabei unsere Identität zu schärfen. Denn stetige Weiterentwicklung fördern wir nicht nur bei unseren Kund:innen, sondern haben diese auch als Anspruch an uns selbst.




Kurzum: Wir übernehmen Verantwortung. Für uns und unsere Arbeit, unsere Partner:innen und die Gesellschaft (dazu in Kürze mehr). Das bringt nicht nur unsere Kundenprojekte und uns selbst voran, sondern sorgt auch für Wachstum und wirtschaftlichen Erfolg. Als Unternehmen mit substanziellem Wert sind diese beiden Resultate folgerichtige positive Nebeneffekte unseres Handelns, und nicht das Ziel dessen. Das soll nicht danach klingen, als wären wir eine ehrenamtliche Wohltätigkeitsorganisation. Nein, wir arbeiten natürlich auch, um ein finanziell abgesichertes Leben führen zu können, aber das ist nicht unser Antrieb. Wir sind hier, um geile Arbeit abzuliefern und für alles, was damit einhergeht sind wir dankbar – jetzt und auch in hoffentlich vielen Jahren, die für uns alle gemeinsam noch folgen werden.

Deshalb sagen wir noch mal herzlich ‚Danke‘ für ein geiles erstes Jahr!